Europäische Meisterschaften in Valencia - Spanien !

Eine kleine Abordnung des ATSV Tri Ternitz qualifizierte sich im Vorfeld für die EM in Valencia am 25. und 26. September 2021 über die Sprint und Olympische Distanz.

Mit am Start waren auch Ritter Waltraud, Koglbauer Elisabeth und Brensberger Christian. 

Ritter Waltraud und Koglbauer Elisabeth starteten auf der Sprint Distanz über 750 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen. Waltraud konnte sich über den 6. Platz ihrer Altersklasse freuen und Elisabeth über den 15. Platz ihrer Altersklasse.

Als einziger Vertreter des ATSV startete am Sonntag Christian Brensberger auf der Olympischen Distanz über 1500 m Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen. Nach einer Top Radzeit war er noch unter den besten 10 seiner Altersklasse, verlor jedoch beim Laufen etwas und finishte dann auf Rang 23.

 

Wir gratulieren herzlich unseren Athleten !

Anbei noch der persönliche Bericht von Chris:
Mein Tag begann sehr zeitig,da ich um 2 Uhr Nachts munter wurde und vor lauter Nervosität nicht mehr schlafen konnte.Ich ging gefühlte 100x das komplette Rennen im Kopf durch, damit ja nicht's schief läuft. Das mach ich immer so, nur normal beim Einschlafen-  nicht mitten in der Nacht. 🥴
Na ja um 7:00 bin ich dann zum Start gefahren und habe nach längerem Warten in der Schlange eingecheckt.
Start war dann um 8:45.
Endlich war es soweit, mit einem Köpfler ging es auf die 1500m lange Schwimmstrecke durch den Hafen. Auf den ersten 400 Meter waren die Bojen nur sehr schwer zu erkennen da wir gegen die Sonne schwammen. Im Wasser habe ich mich eigentlich ganz gut gefühlt. Als ich meine Schwimmzeit von  31min. 32 sek. sah war ich richtig entsetzt und dachte mir jetzt mußt am Bike aber ein Feuerwerk abbrennen 💥🚴🏻‍♂️💨 Das ging eigentlich ganz gut. Die erste von 3 Runden war sehr schwer in der zweiten und dritten Runde habe ich dann meinen Rythmus gefunden. Insgesamt gesehen waren alle drei Runden fast gleich schnell, und ich bin mit meiner Leistung auf  dem kurvenreichen Kurs mit einigen Wenden und Kreisverkehren auch ganz zufrieden.
Auf der Laufstrecke war es dann von Anfang an sehr schwer. Es war bereits sehr heiß und ich mußte wirklich kämpfen, um eine halbwegs flotte Pace zu laufen. Zum Glück waren viele Vereinskollegen und auch viele andere Österreicher an der Strecke die mich anzufeuern. Herzlichen Dank dafür 😊
Nach 2Stunde 20 min. bin ich mit der Österreichischen Fahne in Valencia ins Ziel eingelaufen. Ich habe heuer zwar nur den 23 Platz in meiner AK belegt.
Bin aber trotzdem sehr glücklich wieder International dabei zu sein.🇦🇹