Getreu dem Motto "fast.hard.legendary" hat Podersdorf wieder scharrenweise triathlonhungrige Sportler im Mekka am Neusiedlersee versammelt. Und wie in den letzten Jahren fast schon Usus geworden, wurden auch die klimatischen Bedingungen dem "hard" untergeordnet. Bei Temperaturen von 34° C wurde das Nachfüllen der Flüssigkeitsreserven zur elementaren Herausforderung für AthletInnen sowie ZuschauerInnen.


Nichtsdestotrotz starteten an beiden Tagen dieses Wochenendes zahlreiche AthletInnen unserer Sektion. Manfred Grüner finishte in neuer persönlichen Bestzeit auf der Langdistanz. Julia Ritter beendete ihre erste Mitteldistanz. Für Waltraud Ritter wurde es der Sieg in ihrer Altersklasse auf der Halbdistanz. Zusätzlich hatten wir noch zwei Staffeln am Start. Trixi Dvorak und Andrea Ressler (TRI Ternitz Girls) konnten sich bis zum anschließenden Laufen gegen das Männerteam (MaWiMa), bestehend aus Martin Dvorak, Willy Koglbauer und Markus Lechner, behaupten und erreichten damit sogar den ersten Platz in der weiblichen Staffelwertung. Tags darauf sicherte sich Elisabeth Koglbauer auf der Olympischen Distanz souverän den ersten Platz in ihrer Alterklasse.

Langdistanz Gesamt Swim Bike Run AK Gesamt
Manfred GRÜNER 11:16:53 01:26:15 05:37:04 04:08:02 5 62

 

Mitteldistanz Gesamt Swim Bike Run AK Gesamt
Julia RITTER 06:19:43 00:34:52 02:49:59 02:49:43 11 361
Waltraud RITTER 06:28:53 00:40:43 02:49:34 02:52:22 1 379
             
MaWiMa 04:52:34 00:39:59 02:34:59 01:35:34 11 16
TRI Ternitz Girls 05:11:33 00:37:24 02:32:51 01:58:50 1 24

 

Olympische Distanz Gesamt Swim Bike Run AK Gesamt
Elisabeth KOGLBAUER 02:30:43 00:31:26 01:03:15 00:53:06 1 76

 

Riesen Respekt vor euren Leistungen unter diesen Bedingungen!