Leider ist das Rennen für viele anders verlaufen, als geplant ..

Am 1. Juli 2018 war es wieder soweit. Der lang ausverkaufte Ironman in Klagenfurt ging zum 20. Mal über die Bühne. Die Wetterbedingungen hätten eher ein perfektes Rennen vorgesehen, doch leider hing ein „Fluch“ über Klagenfurt.

Wie gewohnt um 6:50 der Startschuss für alle Pro-Athleten. Danach begann der Rolling Start für die Age Grouper. Alle 2 Sekunden wurden 8 Athleten ins Wasser gelassen. Der Rolling Start wurde vor einigen Jahren ins Leben gerufen, um so die „Schlägerei“ am Start etwas zu entschärfen. Der See war auf ca. 22 Grad abgekühlt und es konnte mit Neopren die 3,8 km lange Schwimmstrecke  geschwommen werden. Wobei schon einige Wellen das Schwimmen etwas erschwerte. Danach ging es auf die 180 km lange Radstrecke . Die Strecke führt von Klagenfurt am Seeufer entlang nach Velden. Von dort nach Rosegg, St. Niklas und weiter zum Faaker See, wo der 1. Anstieg auf die Athleten wartet. Weiter über Schiefling, St. Egyden zum Rupertiberg , den 2. Anstieg und Highlight auf dieser Strecke. Diese Strecke ist 2 x zu fahren und hat insgesamt 1680 Höhenmeter. Der stark aufkommende Wind erschwerte die Radstrecke noch zusätzlich.

Der abschließende Marathon hat dann unseren Athleten alles abverlangt. Leider mußten Elisabeth Koglbauer und Jürgen Seiser den Marathon frühzeitig beenden. Wir wünschen Ihnen gute Regenerierung und Kopf hoch !! Aber auch alle anderen hatten auf der Laufstrecke zu kämpfen. Es konnte leider keiner sein  gewohntes "Tempo" laufen. Sie haben gekämpft bis zum Ende um die erlösenden Worte YOU ARE AN IRONMAN zu hören. Wir gratulieren unseren 5 Finishern und allen anderen KOPF HOCH UND WEITERMACHEN !

 Aber nicht nur unsere Athleten waren im Einsatz . Ein besonderer Dank gilt nämlich unseren treuen Fans , die den weiten Weg auf sich genommen haben, um uns an diesem langen Tag zu begleiten.

IHR SEID DIE BESTEN – VIELEN VIELEN DANK !!!!

 

Die Einzelergebnisse im Detail:

 
    AK-Rang  Swim Bike Run
RITTER Markus  10:04:19    19/AK 45  1:06:52  5:08.51  3:40:12
BURDEIN Benjamin  11:11:50  144/AK 35  1:03:36  5:49:05  4:07:24
WEDL Jürgen  10:30:14    76/AK35  1:05:03  5:23:11  3:49:43
PREINER Helmut  12:45:37    48/AK55  1:20:20  5:56:02  5:13:23
DVORAK Beatrix  11:44:21    17/AK45  1:13:58  5:57:00  4:24:00
KOGLBAUER Elisabeth  DNF    1:16:07  5:57:12  
SEISER Jürgen  DNF    1:08:27  5:53:57  

 

 

 

 

 

Mein persönlicher Bericht:

Sehr motiviert, gut vorbereitet und sehr angespannt fuhr ich nach Klagenfurt. Mit sehr gemischten Gefühlen fuhr ich wieder heim ... Meine schwächste Disziplin (wovor ich immer Angst habe) hat am besten funktioniert. Meine Stärke und Lieblingsdisziplin ist daneben gegangen. Bin mit 1:13 meine Bestzeit geschwommen, hatte nach 21 km Laufen Schmerzen im Knie und konnte nicht mehr richtig aufsteigen geschweige denn laufen. Radfahren ist mir sowas von egal, bin ein kontrolliertes Tempo gefahren, hab viel gegessen und einfach die Kilometer abgespult. Die Enttäuschung, dass ich mein persönliches Ziel nicht erreichen konnte wurde 1000 mal von der Stimmung meiner Fans aufgehoben. Ich bin noch immer überwältigt, wieviele meiner Freunde und Familie da waren, sie haben den weiten Weg auf sich genommen und mit mir /uns diesen langen Tag gemeinsam durchzustehen. Ich hoffe, ich kann das einmal zurückgeben ..... mit Klagenfurt habe ich noch eine Rechnung offen .... Trixi