Vom Bodensee bis zum Arlberg.

Als Triathlon über die Mitteldistanz lockt der Trans Vorarlberg nicht nur Spezialisten ins „Ländle“, sondern auch Hobby-Athleten und Nachwuchssportler. So stellen sich alljährlich mehrere hundert Teilnehmer der Herausforderung und kommen ganz nebenbei in den Genuss von einem unverfälschten und intensiven Naturerlebnis. Oder um es mit den Worten des Gesamtsiegers 2015 Thomas Steger auszudrücken:     "Das ist einer der ehrlichsten Triathlons, die es gibt."

Unter diesem Motto stellten sich Christian Brensberger und Eiko Winjstra am vergangenen Wochenende dieser Challenge.

 

Mitteldistanz ( 1,2 km Schwimmen, 93 km Rad, 12 km Lauf )
  Gesamt AK-Rang Gesamt
Christian BRENSBERGER  4:51:37  6. / M 45   55. Herr
Eiko WINJSTRA  4:55:05  22. / M 24  62. Herr

 
Herzliche Gratulation zu euren Leistungen!

 

 Hier noch der Bericht von Christian:

Vergangenes Wochenende  fand in Bregenz bei perfektem Wetter der Trans Vorarlberg Triathlon statt.

1,2 km Schwimmen, 93 km Radfahren mit 2000 Höhenmeter und 12 km Laufen gab es zu bewältigen. 

Der Schwimmstart  fand im Strandbad gleich neben der Festbühne der Bregenzer Festspiele statt,wo sich auch die Wechselzone befand.

Die Radstrecke führt von Bregenz durch den Bregenzerwald über den Hochtannbergpass nach Lech am Arlberg. Eine Traumhafte anspruchsvolle Radstrecke.

In Lech mussten dann noch 12 hügelige km, also 2 Runden, zu je 6 km bei einer traumhaften Kulisse gelaufen werden.

Ich konnte in der AK 45  den 6.Platz und in der Gesamtwertung den 64. Platz belegen.

Eiko Wijnstra belegte den 22 Platz in der M24 und den gesamt 72.Platz

Ein tolles Event, das ich jeden gerne weiterempfehlen kann.