Sowohl im Damen- als auch im Herrenrennen setzen sich beim 3. Schwarzataler Sprtinttriathlon die Favoriten mit jeweils neuem Streckenrekord durch.

Bei, abgesehen vom Wind, ausgezeichneten Wetterbedingungen, veranstaltete der ATSV TRI Ternitz am 10. Mai den bereits 3. Schwarzataler Sprint-Triathlon im Ternitzer Erlebnisbad „Blub“.
Zum 2. Mal in Folge war Ternitz auch Qualifikationsbewerb für die Triathlon Europameisterschaft, diesmal für Genf. Durch den Quali-Status und nicht zuletzt durch den guten Ruf den die Veranstaltung mittlerweile hat, konnte das ORG-Team an diesem Tag rund 250 AthletInnen im Blub begrüßen.
Dieser Sprintbewerb, über die Distanzen 500m / 20km / 5km ist kein Triathlon in klassischem Sinn. Zum Auftakt waren 500m in 5 abgesperrten Bahnen des fast 22° warmen Sportbeckens zu schwimmen. Gestartet wurde das Rennen mittels Einzelstarts mit 30 Sek. Intervallen. Danach folgte eine flache und schnelle Radrunde über 20 km mit 3 Wendepunkten bevor man nach dem 2. Wechsel noch zwei Laufrunden zu je 2,5km zu absolvieren hatte. Dadurch blieb das Rennen auch bis zum Schluss spannend.
Den Tagessieg holte sich der regierende Staatsmeister über die Olympische Distanz, Niko WIHLIDAL vom SKINFIT Racing Team mit neuem Streckenrekord vor Paul RUTTMANN vom PSV Tri Linz und dem Langdistanzspezialisten Christoph SCHLAGBAUER vom RTT Passail.
Bei den Damen pulverisierte Simone FÜRNKRANZ vom Top Team Tri NÖ ebenfalls den bestehenden Streckenrekord und wurde ihrer Favoritenrolle gerecht. Auf den Plätzen landeten Nathalie BIRLI (1. SVG Hohe Wand) und Lina PERNOLD (NCB Triteam).

Ergebnis Herren:

1. Wihlidal Niko 0:55:02
2. Ruttmann Paul 0:55:15
3. Schlagbauer Christoph 0:57:23
4. Plattner Christian 0:58:32
5. Leitner Benjamin 0:58:56

Ergebnis Damen:

1. Fürnkranz Simone 1:02:10
2. Birli Nathalie 1:07:02
3. Pernold Lena 1:07:36
4. Greipel Sabine 1:09:47
5. Priglinger Johanna 1:10:59

 

noch mehr Fotos gibt es hier oder hier!